Rezept Castella Kuchen

Der Traditionelle, Fluffige Japanische Kuchen

Der japanische Castella Kuchen, auch bekannt als カステラ Nagasaki Kasutera Kuchen, ist einer der beliebtesten japanischen Snacks. Minimalismus ist das Credo bei diesem Kuchen, denn es werden nur 4 einfache Zutaten verwendet: Mehl, Zucker, Honig und Eier. 

Dagegen ist der Geschmack köstlich und nicht wie bei jedem anderen Kuchen da draußen. Kasutera ist leicht und flauschig, aber dennoch dicht und feucht, mit einem leichten Honiggeschmack.

Das Kasutera Rezept hat eine lange Geschichte, die auf das 16. Jahrhundert zurückgeht. Von portugiesischen Händlern wurde das anfängliche Rezept nach Nagasaki gebracht. 

Obwohl der Kuchen nur 4 einfache Zutaten verwendet, galt er traditionell als luxuriöses Dessert, da sich nur reiche Menschen oder Seeleute so seltene Zutaten wie Weißzucker leisten konnten.

Heutzutage ist der traditionelle Kuchen in jedem Café und Geschäft in ganz Japan zu finden. Traditionell hat der Castella Kuchen eine lange quadratische Form. 

 

In den letzten 4 Jahrhunderten wurde die japanische Süßspeise jedoch immer wieder verändert und nimmt oft verschiedene Variationen an. Zum Beispiel findest du den Kasutera sogar mit Sahne oder Eis zwischen den Schichten.

Willst du am liebsten jetzt schon in diesen flauschigen, süßen Traum beißen? Ich sage dir, es lohnt sich! Also lass uns loslegen!

Zutaten für den Castella Kuchen:

Für den Kuchen:

  • 6 große Eier (bei Raumtemperatur)
  • 200 g Zucker
  • 200 g Mehl (Typ 550 oder 812)
  • 80 ml Honig (5 ½ Esslöffel)
  • 50 ml warmes Wasser

Für die Oberseite:

  • ½ Esslöffel Wasser (warm)
  • 1 Esslöffel Honig

* Ich habe eine 28 cm runde Form zum Backen genutzt. Falls du eine traditionelle Königskuchenform nutzen möchtest, verwende einfach jeweils die Hälfte der Zutaten. *

REZEPT

Zubereitung des Kuchenteigs:

1. 2,5 Esslöffel warmes Wasser in den Honig geben und gut mischen.

Japanische Kueche - Japanische Kuchen - Castella Kuchen
Japanische Kueche - Japanische Kuchen - Castella Kuchen

2. Die Eier bei niedriger Geschwindigkeit 15 Sekunden lang mixen.

Japanische Kueche - Japanische Kuchen - Castella Kuchen
Japanische Kueche - Japanische Kuchen - Castella Kuchen

3. Anschließend die Eier weiter mixen und in 3 kleinen Schüben Zucker hinzufügen. Bei niedriger Geschwindigkeit ca. 30 Sekunden lang mischen, bis der Zucker vollständig eingearbeitet ist.

Japanische Kueche - Japanische Kuchen - Castella Kuchen
Japanische Kueche - Japanische Kuchen - Castella Kuchen

4. Auf Hochtouren schalten und die Eier ca. 5 Minuten lang schlagen. Die Backmischung sollte ihr Volumen um das 4-fache vergrößern und eine hellgelbe Farbe annehmen. Die Mischung sollte ziemlich steif sein, so dass sie beim Anheben des Schneebesens langsam in Linien fallen sollte.

Japanische Kueche - Japanische Kuchen - Castella Kuchen
Japanische Kueche - Japanische Kuchen - Castella Kuchen

5. Honig hinzufügen und bei niedriger Geschwindigkeit mischen, bis er 15 Sekunden lang vollständig eingearbeitet ist.

Japanische Kueche - Japanische Kuchen - Castella Kuchen
Japanische Kueche - Japanische Kuchen - Castella Kuchen

6. Im Idealfall das Mehl durch einen Sieb in 3 Schüben zur Mischung hinzugeben. Nach jeder Charge 15 Sekunden lang bei niedriger Geschwindigkeit mischen. Nachdem das ganze Mehl hinzugefügt wurde, mische es für ca. 1 Minute weiter, um alle Mehlklumpen zu entfernen.

7. Bereite deine Backform vor. Mit Backpapier auslegen und etwas Butter hinzufügen, um die Seiten abzudecken. Füge etwas Pflanzenöl hinzu (ich benutze Sonnenblumenöl) und verteile es gleichmäßig. Achte darauf, dass das Backpapier auch an den Seiten haftet.  

Japanische Kueche - Japanische Kuchen - Castella Kuchen
Japanische Kueche - Japanische Kuchen - Castella Kuchen

8. Gieße die Backmischung in die Form. Nimm eine Gabel und mache Zickzackbewegungen, um Luftblasen im Teig loszuwerden. Die Backform mit der Backmischung ein paar mal ganz leicht auf den Boden tippen, sodass die letzten Luftblasen auch verschwinden. 

10. Anschließend die Backmischung bei 180 Grad mit Ober-und Unterhitze 35-40 Minuten backen.

Japanische Kueche - Japanische Kuchen - Castella Kuchen
Japanische Kueche - Japanische Kuchen - Castella Kuchen

Belag & Zusammenstellung des Kuchens:

1. Nach 35 Minuten mit einem Messer oder etwas ähnlichem das Innere des Kuchens überprüfen. Meiner war noch ein wenig feucht, also habe ich ihn für weitere 5 Minuten in den Ofen gestellt.

Japanische Kueche - Japanische Kuchen - Castella Kuchen
Japanische Kueche - Japanische Kuchen - Castella Kuchen

2. 1 Esslöffel Honig und ½ Esslöffel warmes Wasser gut durchmischen.

Japanische Kueche - Japanische Kuchen - Castella Kuchen
Japanische Kueche - Japanische Kuchen - Castella Kuchen

3. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen. Während der Kuchen noch heiß und in der Backform ist, die Honig-Wasser-Mischung darüber verteilen. 

Du kannst die Rückseite deines Löffels oder eine spezielle Silikon-Backpinsel verwenden. Achte nur darauf, nicht zu viel Druck auszuüben, da der Kuchen leicht brechen kann.

Japanische Kueche - Japanische Kuchen - Castella Kuchen
Japanische Kueche - Japanische Kuchen - Castella Kuchen

4. Entferne die Backform und das Backpapier vorsichtig mit deinen Backhandschuhen.

Japanische Kueche - Japanische Kuchen - Castella Kuchen

5. Wickle deinen Kuchen fest in eine Frischhaltefolie ein. Achte darauf, dass du das Backpapier vom Boden des Kuchens entfernst.

Japanische Kueche - Japanische Kuchen - Castella Kuchen
Japanische Kueche - Japanische Kuchen - Castella Kuchen

6. Den Kuchen 8-12 Stunden lang in den Kühlschrank stellen. Die Oberseite des Kuchens (mit Honig) sollte nach unten zeigen, dies hilft, die Feuchtigkeit im Kuchen zu halten.

Japanische Kueche - Japanische Kuchen - Castella Kuchen

Tipp: Willst du experimentieren und deinen Kuchen auf das nächste Level bringen? Dann Schneide ihn horizontal in der Mitte durch und füge die Matcha-Mischung aus unserem Matcha-Biskuitrolle Rezept hinzu! Den Kuchen zusammensetzen und 1 weitere Stunde in den Kühlschrank stellen.

7. Nach 8-12 (bzw. 9-13 Stunden) kannst du deinen köstlichen, luftigen und flauschigen Kuchen genießen – vielleicht sogar mit etwas Tee!

Japanische Kueche - Japanische Kuchen - Castella Kuchen

Ich liebe japanische Kuchen zusammen mit Tee. Falls du auch gerne einen traditionellen japanischen Tee zum Castella Kuchen trinken möchtest, findest du hier unser Empfehlungen.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Essen!

Lagerung: Der Kuchen kann bei Raumtemperatur 3-4 Tage und im Kühlschrank bis zu einer Woche gelagert werden.

Rezept
recipe image
Rezept
Castella Kuchen Rezept
Publiziert am
Vorbereitung
Backzeit
Gesamtzeit
Bewertung
3.51star1star1star1stargray Based on 14 Review(s)

This Post Has 6 Comments

  1. Das Rezept ist so einfach zu folgen und das Ergebnis ist einfach großartig. Ich habe nichts an dem Rezept geändert und es war 1a!

  2. Einfach und Lecker!

  3. Leider ist mir der Kuchen, trotzdem ich mich genau ans Rezept gehalten habe, aus der Form (20 cm) geqollen und wurde leider überhaupt nicht fertig.

    1. Hallo, danke für deinen Kommentar! Im Rezept verwende ich eine größere Form (28cm). Vielleicht ist der Kuchen dann zu hoch für die kleinere Form, und er bekommt nicht genug Zeit zum Durchbacken. Ich würde empfehlen, das Rezept auf die Hälfte zu reduzieren. Hoffentlich hilft es! 🙂

      1. Hallo, kannst Du das bitte oben im Rezept korrigieren – da steht 21 cm Form

        1. Hi Doris, vielen Dank für die Hinweise. Ich habe das Rezept korrigiert! 🙂

Leave a Reply